Geschirspülmittel Basic VS Sauer mit Waschnüssen

Geschirspülmittel Basic VS Sauer mit Waschnüssen

Da sich Mikroorganismen im ph-Bereich zwischen 4 und 9 noch vermehren können, wird meistens noch ein Konservierungsmittel in Geschirrspülmittel hinzugefügt. Ich wollte aber ein Mittel ohne Konservierungsmittel, also entweder sehr basisch oder sehr sauer.

Säuren haben einen pH-Wert < 7; je niedriger der Wert ist, desto stärker ist die Säure. Säure entfernen mineralische Ablagerungen wie Kalk und Urinstein, aber auch Rost. Essigsäure hingegen entwickelt reizende Dämpfe und greift Messing und Kupfer an. Aus diesem Grund wird davon abgeraten, Armaturen mit Essigreiniger zu säubern. Sind keine Tenside zugesetzt, so wie bei Essigessenz, werden fettige Verschmutzungen nicht entfernt.

Alkalien sind Substanzen, die zusammen mit Wasser Laugen bilden. Laugen haben einen pH-Wert > 7; je höher der Wert ist, desto ätzender wirken sie. Laugen lösen sowohl organische Verschmutzungen wie Fett und Eiweiße als auch Farben und Kleber.

Für fetthaltige Verschmutzungen oder Lack- und Klebstoffreste, die sich nicht in Wasser lösen, werden den Reinigungsmitteln organische Lösungsmittel zugesetzt. Zu den mit Wasser mischbaren organischen Lösungsmitteln gehört Alkohol. Der Alkohol sorgt dafür, dass sich fetthaltige Rückstände lösen, ohne die Oberflächen stark anzugreifen.

Für mein Test habe ich Zitronensäure in einer Rezeptur und Backnatron in der anderen hinzugefügt. Da ich mein Spüllmittel immer mit Wasser beim Gebrauch verdünne (zum Beispiel beim Geschirr waschen oder in einem Eimer Wasser um das Bad zu putzen) ist es nicht schlimm wenn das Waschmittel sehr sauer oder sehr basisch ist. Ich würde es aber nicht pur direkt auf Kunststoff oder Metal-Gegenstände einsetzen.

Zuerst habe ich ca. 30 Waschnüsse mit Wasser für ca. 5 Minuten kochen lassen um eine Waschnuss Infusion zu herstellen.

Version mit Backsoda (muss beim Gebrauch mit Wasser verdünnt werden da pH von 10)

% Menge Einheit Zutaten
94.4 283.2 g Waschnuss Infusion
4 12 g Backsoda
1 3 g Xanthan
0.6 1.8 g Kochsalz

 Version mit Säure (muss beim Gebrauch mit Wasser verdünnt werden da pH von 1)

% Menge Einheit Zutaten
96.4 289.2 g Waschnuss Infusion
2 6 g Zitronensäure
1 3 g Xanthan
0.6 1.8 g Kochsalz

 

Fazit

Die Version mit Säure ist toll, es schäumt und reinigt gut und ist mehr als 3 Monaten haltbar. Diese Rezeptur mache ich immer wieder, meistens auch mit ein wenig Aroma für den Duft.

Für die basische Version habe ich noch 4 % SCS hinzugefügt, da es nur wenig geschäumt hat ohne. Mit diesem Tensid-Zusatz reinigt es auch gut und ist ohne Problem mehrere Monate haltbar.

 

Quellen

http://www.hauswirtschaft.info/reinigung/reinigungsmittel.php

Geschirspülmittel Basic VS Sauer mit Waschnüssen