Gesichtscreme mit Sucrose Stearate

Gesichtscreme mit Sucrose Stearate

Inspirationsquelle

Ich wollte wieder einen Emulgierer, der kalt emulgiert, ausprobieren. Ich hatte damals Bentonit ausprobiert, mir hat aber die Textur der Creme mit Bentonit nicht sehr gefallen (bildet ein Film auf der Haut, der dann peelt wenn man weiter reibt…). Sucrose stearate muss in der Ölphase dispergiert werden, wenn es kalt emulgiert wird, sonst in der Wasserphase. Eine Konzentration von  5 bis 20 % wird empfohlen.

Zutaten für ca. 35 ml

  • 2 g Sucrose Stearate
  • 5 g Passionsfrucht Öl
  • 2 g Aprikosenkern Öl
  • 0.5 g Haarsoft (Coco Glucoside, Glyceryl Oleate)
  • 0.2 g  Xanthan
  • 1 g Glyzerin
  • 30 g Wasser
  • 0.5 g Jambú-Pflanze (Acmella Oleracea) Extrakt
  • 0.2 g „Poudre de lumière“
  • 10 Tropfen Benzyl DHA ( = Cosgard)
  • 3 Tropfen Granatapfel Aroma

Herstellung

Sucrose Stearate in den Ölen lösen und Haarsoft hinzufügen. In einem anderen Behälter ein Gel mit Xanthan, Glyzerin und Wasser erstellen. Wasserphase langsam in Öl Phase beimischen und gut emulgieren. Jambu Pflanze Extrakt und Konservierungsmittel hinzufügen.

Fazit

Die Lotion hat eine eher flüssige Textur, die sich sehr frisch auf der Haut anfühlt. Leider bleibt es in den ersten Minuten ein wenig klebrig, also für eine Gesichtscreme geeignet, aber nicht unbedingt für eine Handcreme.

Personalisierung

Für eine süssere Note: ein paar Tropfen Aroma „Pomme d’Amour“ hinzufügen

Gesichtscreme mit Sucrose Stearate

4 Gedanken zu “Gesichtscreme mit Sucrose Stearate

    • Hallo Sibylle
      Sucrose Stearate ist sehr einfach zu benützen (sehr wenig Aufwand da es nicht erwärmt werden muss). Auf Internet habe ich mehrere handelsübliche „Couperose Creme“, die Sucrose Stearat enthalten, gefunden. Es sollte ein sehr sanfter Emulgator sein, auch für empfindliche Haut geeignet. So nehme ich mal an, dass diese Creme auch bei Coupereose eingesetzt werden kann. Ich würde aber für Couperose noch ein paar spezifische Pflanzen-Extrakten hinzufügen (z.B. Reseda, italienischer Strohblume) und noch ein wenig Macadamia Öl oder Calophyllum Öl… (Tja, dann ist den Aufwand wieder höher! aber wenn es wirkt…)
      LG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.