Hygiene und Desinfektion

Hygiene und Desinfektion

Als Lebensmittelingenieurin, habe ich gelernt, wie wichtig es ist „sauber“ zu arbeiten. Für die Kosmetikherstellung ist es sehr ähnlich. Einerseits werden in der Naturkosmetik natürliche Produkte eingesetzt, die enthalten von Natur aus Bakterien. Anderseits will ich nur wenige Konservierungsmittel einsetzen. Deswegen achte ich darauf, dass meine Utensilien immer desinfiziert werden.

Utensilien

Alles im Geschirrspüler oder gut von Hand mit Geschirspülmittel waschen. Zum Desinfizieren können alle Glasbehälter im kochenden Wasser abgekocht werden oder man benützt Alkohol 70%.

Alkohol zum Desinfizieren:

145 ml Ethanol 96% denaturiert  (in der Drogerie, ca. 5 frs für 1 Liter) in einer 200 ml Spritzflasche abfüllen, mit 35 ml filtriertes Wasser (z.B. aus Brita Filterkarafe) auffüllen.

Den Alkohol braucht Zeit um die Bakterien zu eliminieren und zu verdampfen, deswegen immer mindestens 30 Sekunden warten nach dem Einsprühen (und nicht mit Küchenpapier direkt abtrocknen).

Da Ethanol vergällt wird, riecht es stark. Eine Alternative ist Isopropanol oder Melissengeist.

Arbeitsflächen

Alle Arbeitsflächen müssen auch zuerst mit normalen Abwaschmittel gereinigt werden und dann mit Alkohol besprüht werden.

Hände

Hände mit Handseife gut waschen und mit Küchenpapier abtrocken (Handtücher liegen meisten ein paar Tagen rum und enthalten Bakterien). Es wird oft empfohlen mit Handschuhen zu arbeiten. Ich mag selber keine Handschuhe da ich dann nicht spüre, wenn etwas auf meine Hände landet und diese dann verunreinigt sind. Deswegen tue ich lieber meine Hände (kurze Nagel, Ringe abziehen) mit Alkohol desinfizieren (einsprühen und gut verreiben). Alkohol trocknet leider die Hände leicht aus… (dafür sollte ich eigentlich eine Handcreme rühren!). Es kann auch Desinfektionsgel aus der Apotheke/Drogerie eingesetzt werden, eher eine teure Lösung und oft mit viel Düfte, die man eigentlich nicht in den eigenen Kosmetik haben will…

Hygiene und Desinfektion