Tinktur „Vulnéraires“

Tinktur "Vulnéraires"  Inspirationsquelle

Während der Weiterbildung waren wir Pflanzen pflücken um eine Tinktur zu herstellen.  Vercors: eine tolle Landschaft mit vielen Schätzen…

Zutaten

  • Quendel
  • Johanniskraut
  • Schafgarbe
  • Wacholder
  • Wegerich
  • Alkohol 55%

Herstellung

Pflanzen für ein paar Stunden welken lassen dann in 1 cm Stücke schneiden. Im Glass abfüllen und mit Alkohol bedecken. 3 Wochen im Schatten ziehen lassen und dann durch Milchfilter filtern.

Fazit

„Vulnéraire“, aus dem Latein vulnerarius (aus vulnus = Wunde) bezieht sich allgemein auf etwas das geeignet ist für die Heilung von Wunden und Verletzungen.

Personalisierung

Die Tinktur kann in Creme (2 %) oder in Balsam (max. 5%) eingesetzt werden.

Tinktur "Vulnéraires"

6 Gedanken zu “Tinktur „Vulnéraires“

    • Et oui, les trois semaines sont presque passées et on peut donc filter le tout. J’aimerais utiliser le mien dans un roll-on avec des huiles essentielles contre les points noirs. J’attends la lécithine que j’ai commandée et pas encore reçue…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.